Sprit

Aus Zwiki.net
Version vom 28. Mai 2006, 11:25 Uhr von 84.131.250.217 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Allgemeines

Immer wieder taucht die Frage auf, was für Sprit denn der M54 Motor und der N52 Motor bekommen soll. Die Spritpreise steigen und steigen, aber man stellt sich die Frage, ob es wirklich SuperPlus oder Super sein muss.

Viele Testberichte in Zeitschriften meinen, dass die heutigen Motoren auch mit Normal-Benzin wunderbar klar kommen.

technische Hintergründe

Der Unterschied zwischen den Spritsorten ist lediglich die Oktanzahl (und ein paar Additive). Im Wiki ist der Hintergrund zur Oktanzahl und dem Oktanzahlbedarf gut erläutert: http://de.wikipedia.org/wiki/Oktanzahl

Die BMW-Motoren M46 und N52 sind auf 98 Oktan optimiert. Bekommen sie weniger Oktan als sie im jeweiligen Lastfall benötigen, kommt es zu einer klopfenden Verbrennung. Dies wird durch die Klopfsensoren erkannt und die Zündung wird dementsprechend zurück genommen, siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Klopfsensor

Unter Volllast und bei wenig Sauerstoff (Alpenpass) kann es selbst mit 98 Oktan zu einer klopfenden Verbrennung kommen.

Ist das Motorsteuergerät erstmal auf ein anderes Kennfeld ausgewichen, nützt es nichts, beim nächsten Tanken wieder mehr Oktan einzufüllen, um wieder mehr Leistung zu erhalten, da erst nach mehreren Hundert km wieder das optimale Kennfeld benutzt wird.

Testberichte

Wirklich verlässliche Testberichte gibt es nicht, da nur sehr selten erläutert wird, wie genau getestet worden ist. Denn sobald das Zündkennfeld "abgerutscht" ist, benötigt man einen großen Zeitraum (mehrere Hundert km) bis wieder das optimale Kennfeld genutzt wird. Dieser Aufwand wird aber in der Regel nicht betrieben.

Unter Normallast auf einem Prüfstand kommt es kaum zu Leistungsdifferenzen. Bei einem Audi TT Turbo konnte jedoch festgestellt werden, dass der Zündwinkel bei 98 Oktan auf einer Teststrecke mit hoher Last mehrmals zurück genommenworden ist, mit 100 Oktan ist dies nicht passiert - die maximale Leistung stand permanent zur Verfügung.

Fazit

Im Winter kann man auch noch Super tanken, wenn man den Wagen nicht großartig fordert. Im Sommer sollten es jedoch auf jeden Fall 98 Oktan sein. Es sei denn, auf die Nennleistung wird keinen Wert gelegt, da lässt sich dann auch noch Normal-Benzin tanken.