Tieferlegung

Aus Zwiki.net
Version vom 12. August 2013, 06:13 Uhr von Jokin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Allgemeines

Bevor man sich zur Tieferlegung entscheidet, sollte man bedenken, dass das M-Fahrwerk bereits 10 - 15 mm tiefer ist (Aussagen variieren) - diese vorhandene Tieferlegung muss natürlich von der gewünschten abgezogen werden ... mit 30er-Federn kommt man also nur ca 15 mm runter, mehr nicht!
Da sich Federn jedoch meist noch etwas setzen sieht der Vorher-Nachher-Vergleich wie im rechten Bild aus - beides 108-Sternfelge, links mit Eibach-Federn und 30 mm Verbreiterung je Achse. (todo -> Bild fehlt)

Möglichkeiten der Tieferlegung

Federn

Beim Einbau von Federn werden immer die Seriendämpfer weiter genutzt.
Anbieter:

  • K.A.W
  • H&R (35/35) (ca. 180 Euro)
  • Schnitzer (lässt bei Eibach produzieren) (ca. 360 Euro)
  • Eibach (30/30) (ca. 190 Euro)
  • Hartge
  • Weitec (ca. 140 Euro)
  • Breyton (ca. 200 Euro)

... die Einbaukosten belaufen sich auf ca. 100 bis 150 Euro und die Einstellung kostet nochmal 130 Euro und die Eintragung wieder ca. 40 Euro

H&R-Federn gelten als härter, Eibach dagegen als die komfortablere Variante. Bei Vergleichstest konnte jedoch keine einheitliche Meinung gebildet werden.

H&R-Federn können sich noch setzen bis auf (55/55).
Eibach ist ein wenig straffer als das M-Fahrwerk, aber nicht unkomfortabel. Durch die Tieferlegung verändert sich der Sturz an beiden Achsen automatisch, das führt zum geringeren Nachlaufen in Spurrinnen.
Bei gleichzeitigem Verbau von einer 30 mm-Spurverbreiterung an der VA schleift das Vorderrad bei hart gefahrenen Kurven am vorderen äußeren Radhauskunststoff. Nicht tragisch, aber erwähnenswert.

Komplettfahrwerke

Bilstein bietet noch ein Set bestehend aus Dämpfern und Federn an. Anbieter:

  • Bilstein B12 tuning kit (derzeit ca. 800 Euro + Einbau)

Gewindefahrwerk

Anbieter:

  • Schnitzer (ca. 1.350 Euro + Einbau 300 Euro)
  • KAW
  • Bilstein B16 PSS9 (ca. 1.750 Euro + Einbau)
  • H&R (derzeit ca. 1.000 Euro + Einbau)
  • KW Variante 2 (ca. 1.200 Euro + Einbau)
  • KW Variante 3 (ca. 1.450 Euro + Einbau)
  • Hartge Sportfahrwek (ca. 2000€ + Einbau)

Preisinformationen (+/- 50 Euro gerundet) von

TÜV

Jede Tieferlegung muss vom TÜV abgenommen werden!

Die TÜV-Eintragung von Fahrwerken/Federn sollte zusammen mit der Distanzscheibeneintragung vorgenommen werden, da sonst kleinere Probleme entstehen können.

Einbau

Einbauanleitung für E36, ob die auch für den Z4 brauchbar ist (bloß keinen Schlagschrauber verwenden!)?

ACHTUNG beim Einbau - auf der rechten Seite vorne und hinten sind Geber für die Xenon-Leuchtweitenregelung, da sollten die Hebelchen losgeschraubt werden, sonst besteht die Gefahr, dass sie abreißen.

Besser: in einer Fachwerkstatt den Einbau vornehmen lassen, der Einbau liegt für Federn bei ca. 100 - 150 Euro und bei Komplettfahrwerken bei ca. 300 Euro.

zu tief? -> Höherlegen

Die Höherlegung an der HA klappt prima mit dem Schlechtwegepaket:

Beim Bilstein B12 (kein Gewinde-FW) ist die Höherlegung der Hinterachse aus Gründen der Alltagstauglichkeit zu empfehlen. Bei voller Beladung hat der Wagen hinten ohne SWP eine extrem geringe Bodenfreiheit. Dazu erreicht man mit dem SWP unbeladen eine dezente Keiloptik.

Ansprechpartner für Erfahrungsberichte

M-Fahrwerk + Eibach-Federn (30/30) + Schlechtwegepaket hinten (0/-10) + 19"-Räder (235/265)

  • Jokin


Serien-Fahrwerk + Eibach-Federn (30/30) + Bilstein B8-Dämpfer + 19"-Räder (235/265)

  • rraptor


M-Fahrwerk + Eibach-Federn (30/30) + Spurverbreiterung (30/40) + 18"-RFT-Räder (225/255)

  • rubbernack


M-Fahrwerk + Eibach-Federn (30/30) + Spurverbreiterung (40/50) + 18"-RFT-Räder (225/255)

  • fantomasio


Bilstein B12 Komplettfahrwerk (30/20 oder 30?) + Spurverbreiterung (30/40) + Schlechtwegepaket hinten (0/-10) + 18"-Raeder (225/255)

  • CUXZ4

Forenthreads